PSV on the Snowroad

Am 11.02.2022 um 18:00 versammelten sich alle Teilnehmenden wie geplant auf dem Parkplatz der OSPA, um ins Skilager des PSV Rostock aufzubrechen.

12 Stunden dem Abenteuer entgegengefahren, welches uns am 12.02.2022 im Zillertal erwartete, erhaschten die Gäste des Nordens gegen 07:00 einen ersten Blick der schneebedeckten Berglandschaft, welche es die Tage des Winterlagers hinauf- und wieder runterging.

Gleich nach der Ankunft erwarteten uns schon bekannte Gesichter. Hellwach vor lauter Aufregung auf das was noch anstand, erkundeten manche die Gegend, während unsere Trainer und Trainerinnen die Pisten entsprechend der verschiedenen Leistungsstufen inspizierten.

Nach einem langen Tag der Ankunft, ging es am nächsten Tag schon auf die Piste. Voller Tatendrang, die neue Sportart so schnell wie möglich lernen zu wollen, starteten die Anfänger auf der blauen Piste. Sowohl Skier als auch Snowboarder wagten gegen 09:00 den ersten Sprung (Hüpfer), um das Fahren zu lernen. Immer an ihrer Seite: viele kompetente Trainer und Trainerinnen, die jederzeit Fragen entgegennahmen und unterstützende Hilfe leisteten.

Nachdem die Grundlagen geklärt waren und man einigermaßen sicher stehen konnte, brach auch schon der dritte Tag des Winterlagers an. Anders als erwartet, startete nicht jeder alleine oder in seiner Trainergruppe, stattdessen zelebrierten alle gemeinsam das Abenteuer, in Form eines Skirituals. Mit aufgewärmten Gliedmaßen und erheiterten Gesichtern ging es erneut zurück in die Gruppen. Während die einen das Erlernte wiederholten, sah man die anderen auf den roten Pisten vorbeiziehen. Zur Mittagszeit kamen wieder alle im Essensaal zusammen, um ihre Fortschritte und kleinen Wehwehchen auszutauschen. Nach dem Essen konnte jeder selbst entscheiden, ob er oder sie noch weiterfahren möchte. Um 18:00 gab es das tägliche Zusammenkommen, um den Tag revü passieren zu lassen. Nach dem Abendbrot begann das tägliche Abendprogramm. Neben gesamt-gesellschaftlichen Spielen und der Bestimmung des tages-aktuellen Deppen, gab es auch tiefgreifende Gespräche und einen Namensaustausch, falls man sich noch nicht so gut kannte.

Am nächsten Tag ging es genauso weiter, aber nun mit mehreren PSVlern, welche die schwereren Pisten unsicher machten. Jeder Tag war Überwindung und Freude am SkiSnowboard-Sport zu gleich. Jeder wurde in seinem Tempo unterstützt und die Fähigkeiten Step-by-Step erweitert. Nach etlichen Tagen mit Sonnenschein oder leichtem Schneefall, machte uns am siebten Tag der Wind einen Strich durch die Rechnung. Während unsere Profis dem noch etwas abgewinnen konnten, verhielten sich andere wiederum bedeckt und machten sich einen entspannten Tag im Hotel oder beäugten die unberührte Natur der Umgebung. Wie man es von Sportlern des PSV nicht anders kennt, verlief der Tag trotzdem aktiv - statt der Piste ging es aber nun den Wasserfall des Ortes hinauf - Dorthin Spazieren oder Joggen war jedem selbst überlassen. Am Ende des freien Tages zierten wunderschöne Naturbilder unsere What’s-App-Skigruppe. Um den Tag langsam ausklingen zu lassen, konnte die Sauna des Hotels genutzt werden, während die Kleinsten unter uns in der nahegelegenen Freizeithalle Kegeln gingen. Kurz danach kamen wieder alle im Essensaal zusammen und berichteten, anders als sonst, von ihren persönlichen Erlebnissen an diesem Tag. Die nicht-verbrachte-Zeit-zusammen holte das Unterhaltungsteam schnellstmöglich nach und veranstaltete das XXL Song-Quiz mit einigen Show-Einlagen.

Am letzten Tag ging es zu Freude aller nochmal auf die heiß-ersehnte Piste. Für alle war freies Fahren angesagt. In kleinen, sowie größeren Gruppen ging es von blau über rot und für die Fortgeschritten abschließend auf die schwarze Talabfahrt.

Für den aller letzten Abend waren die Talente der einzelnen Zimmer gefragt. Über Tanz- oder Gesangseinlagen, sowie einem Armdrück-Turnier war alles dabei.

Während sich einige bereits an diesem Abend verabschiedeten, ging es für den Großteil der Teilnehmenden erst am Samstag den 19.02.2022 wieder nach Hause. Mit 13-14 Stunden Fahrzeit kamen wir gegen 01:00 morgens, mit schönen Erinnerung und spannenden Erzählungen, in Rostock an.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 26. Februar 2022

Weitere Meldungen